frauenforum

Nippon-Trend: Warum nicht den Kimono in Ihren Kleiderschrank aufnehmen?

Als Liebhaberin oder Nicht-Liebhaberin der japanischen Kultur haben Sie wahrscheinlich schon von der Kimono-Mode gehört. In der Tat kann der Kimono in Form eines Blazers oder einer Jacke je nach den Umständen auf verschiedene Weise eingesetzt werden. Da er in verschiedenen Mustern kombiniert wird, ist der Kimono sehr praktisch, um bei jeder Gelegenheit einen stilvollen Look zu haben.

Was ist ein Kimono?

Dieses Kleidungsstück stammt aus Japan. Früher wurde es von den berühmten Geishas und Samurai getragen, bevor es im 14. Jahrhundert populär wurde. Der Kimono gehört nämlich zu den traditionellen Kleidungsstücken. Er diente als sozialer Indikator: Rang, Familienstand, bevorstehende Hochzeit etc. Außerdem wird der Kimono oft mit der Trainingskleidung für Kampfsportarten verwechselt. Dies ist jedoch keineswegs der Fall. In Japan bedeutet Kimono „alle Arten von Kleidung“. Im Westen bezieht sich das Wort auf ein traditionelles Gewand, das die Japaner bei Festlichkeiten und besonderen Anlässen tragen. Gegenwärtig hat der Kimono die Grenzen des Landes der aufgehenden Sonne überschritten und zieht neue Anhänger an, die die richtige Kombination gefunden haben, um ihn in ihre Garderobe aufzunehmen.

Wie trägt man den Kimono?

Ob mit japanischen Mustern oder einfarbig, mit oder ohne Gürtel, offen oder geschlossen – Kimonos gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Wenn Sie wissen, wie man ihn mit den richtigen Elementen mischt, kann er Ihr Outfit unter allen Umständen veredeln. Im Sommer kann er nämlich als Verlängerung des Pareos oder auch Strandtuchs dienen. Da er so fließend und leicht ist, können Sie ihn bei kühlerem Wetter als Bedeckung verwenden. Tatsächlich können Sie Ihren City-Kimono für den perfekten Working-Girl-Look mit einer Bluse und einer Hose oder mit einem kleinen Kleid kombinieren. Wenn Sie einen halblangen oder einen kurzen Kimono tragen, wird das Ganze durch ein Paar Pantoletten mit kleinem Absatz aufgewertet. Für einen Abend mit Freunden können Sie es jedoch mit einem Slip dress und einem Paar Pumps kombinieren. Für einen formellen Anlass sollten Sie einen gemusterten Kimono mit einer Blazer- oder Schneiderjacke kombinieren, um Ihren Look zu unterstreichen. Kurzum: Egal, welchen Stil Sie bevorzugen, ein modischer Kimono wird Ihr Outfit perfekt aufwerten.

Warum sollten Sie einen Kimono in Ihre Garderobe aufnehmen?

Der Kimono ist ein Kleidungsstück, das sich angenehm tragen lässt. Er ist aus hochwertigen Materialien gefertigt. Außerdem kann er mit verschiedenen Kleidungsstücken kombiniert werden: Jeans, Kleider, Röcke oder Blusen. Es gibt viele Kombinationsmöglichkeiten, die Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Stil entsprechen. So können Sie den Kimono zum Sportwear-, Streetwear-, Working-Girl-, Classic-, Chic- und Glamour-Look tragen. Sowohl im Sommer als auch im Winter passt der Kimono zu all Ihren Kleidungsstücken. Sie können den Kimono auch unabhängig von Ihrer Körperform tragen. Er sieht nämlich perfekt aus, wenn Sie ihn je nach Anlass mit oder ohne Gürtel tragen.

Die mobile Version verlassen